Juni 2016 - Krosno – Marl – Austausch 2016

Besuch der polnischen Gäste in Marl


Am ersten Tag (27.06.2016) sollten sich die Jugendlichen zunächst untereinander besser kennenlernen. Indem beide Gruppen zuerst ihr Lebensumfeld (ihre Stadt, ihre Schule) vorstellten und mithilfe von Integrationsspielen Interessen und Vorlieben der Anderen erfuhren, war das letzte Eis gebrochen.
 

Dieses Jahr stand unsere langersehnte Begegnung unter dem Motto „25 Jahre deutsch-polnische Freundschaft: Polnische Spuren im Ruhrgebiet“. Am 26.06.2016 kamen unsere Gäste in Dortmund an und wurden von den Gastfamilien nach langem Warten herzlich in Empfang genommen. Die Gastkinder wie auch die Eltern waren sichtlich gespannt und konnten es nicht erwarten, die polnischen Gäste, die sie schon per facebook oder WhatsApp etwas kennengelernt hatten, endlich live zu erleben. Es war ein ergreifendes Bild als die ersten Schüler ihren polnischen Gästen um den Hals fielen. Dieses freundschaftliche und herzliche Miteinander der Jugendlichen sollte sich in den nächsten Tagen noch vertiefen und festigen.

Bild1

Danach zeigten unsere Schüler ihren Gästen ihre tägliche Wirkstätte, die Willy-Brandt-Gesamtschule und Orte, an denen sie sich nach der Schule aufhielten, den Marler Stern. Der Höhepunkt war der Besuch des Marler Bürgermeisters Arndt und der Aufstieg auf die Aussichtsplattform des Rathauses.

Bild2

Nach einer kurzen Verschnaufpause ließen wir den ereignisreichen Tag beim Bowlen ausklingen und freuten uns auf den am nächsten Tag anstehenden Ausflug nach Essen zum UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein.

Bild3

Mit interessanten Informationen und Anekdoten führte uns unser Guide durch die alten Hallen der Zeche; vorbei an den unterschiedlichsten Maschinen und Exponaten, so dass man kaum merkte wie die Zeit verging. Nach der lehrreichen Führung unternahmen wir einen Spaziergang durch Essen und fuhren mit vielen Eindrücken zurück nach Marl. Am Abend kamen die Jugendlichen in der Schule wieder zusammen, um sich über das Erlebte auszutauschen und bei Chips und Cola gemeinsam einen Film zu schauen.

Bild4

Am 29.09.2016 durften die polnischen Gäste nach Belieben dem Unterricht beiwohnen. Die meisten Gastschüler hatten sich vor allem für Mathematik, Sport, Physik und Philosophie in der Oberstufe interessiert und nahmen am Unterricht aktiv teil. Der Nachmittag stand den Schülern zur freien Verfügung, um Einkäufe und letzte Erledigung für die anstehende Englandfahrt tätigen zu können.
Am Donnerstag um ca. 7:00 Uhr fuhr von dem WBG-Schulparkplatz ein mit ca. 60 Passagieren beladener Reisebus gen Colchester ab – darunter die polnischen Gastschüler, einige der Gastgeberschüler, jede Menge WBG-SchülerInnen, die polnischen Kolleginnen aus Krosno und drei WBG-Kollegen.

Bild5

In der 16-jährigen Geschichte der Englandfahrt an der WBG war und ist ein solcher Austausch noch nicht dagewesen. Die Zeit in England hatte die Gruppe noch mehr zusammengeschweißt und die polnischen SchülerInnen hatten durch ihre offene und herzliche Art nicht nur die Herzen der restlichen WBG-SchülerInnen, sondern auch der LehrerInnen im Sturm erobert. Viele der WBG-Schüler meldeten noch in England an, sie möchten nächstes Jahr am Marl-Krosno-Austausch unbedingt teilnehmen.

Bild6

So fiel die Rückfahrt am 05.07.2016 nach Marl einigen recht schwer. Diese Traurigkeit konnte durch das Schulfest am 06.07.2016 etwas aufgefangen werden. Jedoch nur für kurze Zeit. Die Stimmung beim Abschiedsgrillen am Abend verriet, dass die gemeinsame Zeit sehr schön, aber viel zu kurz war. Und auch der letzte Spaziergang durch Marl am nächsten Morgen ließ einen tränenreichen Abschied ahnen. So kam es auch. Trotz der einen oder anderen Träne bei der Verabschiedung am Flughafen waren sich doch alle einig: wir bleiben im Kontakt und wir werden uns wiedersehen – wir freuen uns darauf!

Bild7
Bild8
Bild9

Impressum

Internet-Banner-MZK