Bericht über den Besuch unserer Delegation zum 20. Stadtfest in Zalaegerzeg vom 15. – 18. Mai 2014


Am 15.05.2014 flogen Edit Loch, Margret Ehrke, Werner Eisbrenner und Brigitte Vorholt gut gelaunt von Düsseldorf zunächst nach Wien. Vom Flughafen in Wien wurden sie gemeinsam mit einer Delegation aus Dobrich (Bulgarien) per Kleinbus nach Zalaegerszeg gebracht.
Nach Ankunft in Zalaegerszeg und Einnahme der Zimmer fand ein gemeinsames Abendessen für alle angereisten Gäste statt. Sie wurden sehr herzlich vom Bürgermeister Csaba Gyutai sowie von den offiziellen Vertretern der Stadt Zalaegerszeg begrüßt. 
In diesem Jahr nahmen folgende Städte mit ihren Delegationen (Städtepartnerschaften von Zalaegerszeg) am Stadtfest in Zalaegerszeg teil:
Krosno/Polen
Marosvsarhely/Rumänien
Barot/Rumänien
Dobrich/Bulgarien
Gorizia/Italien
Klagenfurt/Österreich
Sirkut/Russland
Marl/Deutschland
Der 16.05.2014 sollte mit einem gemeinsamen Besuch des Marktes in Zalaegerszeg und der Teilnahme an der Veranstaltung „Erdbeeren-Tag“ mit Kostproben der verschiedenen Erbeerenspeisen beginnen. Aufgrund des sehr schlechten Wetters mit Regen und starken Stürmen musste die Tagesordnung geändert werden.
Die Delegationen versammelten sich zunächst in der städtischen Pfarrkirche zum gemeinsamen Beten für die Stadt.
Dann nahmen alle Delegationen an der Festsitzung des Gemeinderates von Zalaegerszeg statt. Dort wurden von allen BMn oder deren Vertretern Grußworte verlesen.

Alle Delegationen versprachen im nächsten Jahr wieder nach Zalaegerszeg zu kommen, um das Stadtfest – hoffentlich bei besserem Wetter – gemeinsam mit den alten und neuen Freunden zu feiern.
Die Marler Delegation wurde am 18.05.2014 nach Wien zum Flughafen gefahren, leider wieder bei Regenwetter. Gegen Abend waren alle Marler wieder zu Hause und konnten die letzten Sonnenstrahlen in Marl genießen.

Margret Ehrke  

Besuch des Kindergartens „Hl. Familie“ in Zalaegerszeg

Nach dem anschließenden Stehempfang hat die Delegation aus Marl den Kindergarten „Hl. Familie“ besucht. Dort konnten sie sich über die Fortschritte der vom SPV Marl-Zalaegerszeg  geförderten Umbau- und Erweiterungsarbeiten überzeugen. Der Kindergarten betreut ca.100 Kinder, die sich in den schön gestalteten Räumen und sanitären Einrichtungen sehr wohl fühlen. Nicht nur der SPV Marl-Zalaegerszeg hat dazu beigetragen, dass der Kindergarten so freundlich und kindgerecht um- und neugestaltet wurde, auch die Eltern haben viele  Stunden von ihrer freien Zeit geopfert, um den Kindergarten zu erweitern und zu modernisieren. Die Kindergartenleiterin und ihre Mitarbeiterinnen bedankten sich noch einmal ausdrücklich beim SPV Marl-Zala für die jahrelange großzügige Unterstützung.

Die danach geplante Eröffnung des Stadtfestes unter Teilnahme des Präsidenten des Ungarischen Parlaments Laszlo Köver fiel buchstäblich ins Wasser. Wegen des großen Sturms mussten auch die Stände der Aussteller abgebaut werden. Beim gemeinsamen Abendessen mit den BMn und den Vertretern der Partnerstädte wurden die Geschenke der Gastgeber und den Gästen ausgetauscht.

In der Unterwelt der Tropfsteinhöhle „Tapolka“

Am 17.05.2014 beruhigte sich das Wetter und der geplante Ausflug in die Umgebung (Balaton) und zur Tropfsteinhöhle Tapolca konnte durchgeführt werden. Bei schönstem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurde Rast in Badacsony gemacht. Anschließend ging es per Boot – etwas abenteuerlich – in die Unterwelt der Tapolca – Tropfsteinhöhle. Alle sind wieder heil und nicht immer ganz trocken  zurück nach oben gekommen. Beim Abschiedsabend-Essen im belgischen Bierkeller gab es dann viel zu erzählen und zu lachen.

Schönes Wetter in Badacsony

Bild-5

Beata Bogar (3. v r. ) organisierte den Ausflug zum Balaton (Plattensee)

Bild-4

Brigitte Vorholt, Edit Loch, Beata Bogar und Margret Ehrke am Balaton

Bild-1
Bild-2
Bild-3

Impressum

Internet-Banner-MZK